Reise zum "Carpathian Cup" 2017 in Rumänien

 

Carpathian Cup 2017
       
Einmal im Jahr plant sicherlich jeder Verein ein Ereignis, das über einen längeren Zeitraum die volle Aufmerksamkeit der Mitglieder erfordert und mit einer Menge Arbeit verbunden ist.
In unserer Abteilung Dortmund ist es, wie in vielen anderen Abteilungen auch, die jährlich stattfindende Schau.
Aber nicht nur auf Abteilungsebene wird geplant, organisiert und hart gearbeitet, sondern auch auf der Ebene der Hauptvereine.
Ob nun eine DV-Siegerschau stattfindet, eine Deutsche Meisterschaft IPO oder eine Körung, immer gibt es ein Team das mit Herzblut bei der Sache ist, um die Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen.
Immer gibt es eine Mannschaft die hinter den Kulissen dafür sorgt, dass den Besuchern und Teilnehmern das Ereignis in angenehmer Erinnerung bleibt.

Natürlich steht oder fällt der Erfolg einer Veranstaltung, auch außerhalb Deutschlands, mit der Arbeit der jeweiligen Vereinsmitglieder.
Ein gutes Beispiel ist der Dobermannverein in Rumänien.
Alljährlich wird dort der "Carpathian Cup" organisiert, eine große Schau mit, zumindest für deutsche Verhältnisse, vielen Teilnehmern.

Und genau dieser "Carpathian Cup" war dieses Jahr das Ziel unserer kleinen Abordnung, bestehend aus 6 Personen samt teilnehmenden Dobermännern, aus Dortmund und Trier.

Der Termin für den diesjährigen "Carpathian Cup" war der 21.05.2017, stattgefunden hat die Schau in Baia Mare.
Pokale
Da Rumänien nun wirklich nicht "um die Ecke" liegt, und um Mensch und Hund zumindest einen Tag Erholung von der Fahrt zu gönnen, brachen wir frühzeitig auf.
Zu sagen, dass man die Wegstrecke von etwa 1650km "bequem" hinter sich bringen könnte, entspräche sicherlich nicht den Tatsachen.
Als Entschädigung für die anstrengende und weite Reise führte uns das Navi jedoch zielsicher durch Budapest, einer Stadt, die schon für sich allein eine Reise wert ist. So konnten wir, trotz der späten Stunde, noch einen Blick auf einige Sehenswürdigkeiten dieser schönen Stadt werfen.
Kurz vor der rumänischen Grenze ist dann allerdings Schluß mit der Autobahn, dafür bekommt man jedoch einen schönen Eindruck vom Landleben in Ungarn und Rumänien.
Der Weg führt durch Budapest
Für den Vorabend der Schau war vom Veranstalter eine Party geplant, auf der natürlich auch die Dortmunder Abordnung nicht fehlen durfte.
Neben leckerem Wein und internationalen Biersorten stand dem geneigten Gast ein reichhaltiges Buffet mit regionalen Spezialitäten zur Verfügung...lecker!!!

Die Schau an sich fand auf dem Gelände einer großen Hundeschule, dem Gini-House-Complex, statt.
Die moderne und gepflegte Anlage bietet alles, was sich der Hundesportfreund im Zusammenhang mit seinem Hund nur vorstellen kann.
Neben einem großen Trainingsgelände steht eine Zwingeranlage, eine Tierarztpraxis, Übernachtungsmöglichkeiten, Hundetrainer und vieles mehr zur Verfügung.
Als Highlight empfinde ich die Möglichkeit, den Aufenthalt seines Hundes in der Zwingeranlage über das Internet überwachen zu können.
So etwas findet man in Deutschland nur sehr selten...Vorbildlich!!!
Gini House Complex
Am Wochenende des "Carpathian-Cups" war die komplette Anlage natürlich der Schau gewidmet.
Da die "IDC 2013" ebenfalls in Rumänien stattfand, und mir als großartige Veranstaltung in Erinnerung blieb, wurden natürlich Vergleiche angestellt.
Damals, wie auch in Jahr 2017, überzeugte der veranstaltende Verein mit einer perfekten Organisation.
Von der Anmeldung bis zur Siegerehrung verlief alles wunderbar reibungslos, und das bei einem Starterfeld von 101 Dobermännern.

Alles in allem haben wir unseren Aufenthalt genossen, neben der perfekten Schau gab es natürlich auch ein Wiedersehen mit guten Bekannten aus aller Welt.
In gemütlich, entspannter Atmosphäre wurden alte Erinnerungen aufgefrischt und natürlich auch Neue geschaffen.
 
Carpathian Cup Crew
 
Die erzielten Ausstellungsergebnisse unserer kleinen Gesandtschaft waren sicherlich auch nicht zu verachten.
Richterin Nadjia Timmermans-Kadenko(NL) sowie Richter Tamás Török(HU) vergaben folgende Bewertungen:

Klasse Hund Bewertung
 
Baby Class Black Male Tahi-Reme Atlas vp 2
Intermediate Class Black Male Tahi-Reme Tyrion exc 2 RCAC
Open Class Black Female Infinity Indira di Perlanera exc 2 RCAC
Veteran Class Black Female Rellaps Ella exc 2
Honor Class Black Female Tahi-Reme Zorina exc 1
Junior Class Brown Female Formula Stilya Denia vg 2
Tahi-Reme Atlas Tahi-Reme Tyrion Infinity Indira di Perlanera
Rellaps Ella Tahi-Reme Zorina Formula Stilya Denia
       


Unser Fazit :

Rumänien ist definitiv eine Reise wert.
Wenn möglich, fahren wir sehr gerne wieder hin.

 

Kai Fischer